madLberger – Nächtebuch

///madLberger – Nächtebuch

madLberger – Nächtebuch

Die Lieder auf „Nächtebuch“ sind im Laufe von gut zwei Jahrzehnten entstanden, was madLbergers Debüt-Album bereits zu einer Art „Best Of“ macht, zu einer Zwischenbilanz über das bisherige musikalische Wirken. Herausgekommen ist eine österreichische Singer/Songwriter-Platte. „Wobei wir uns wirklich bemüht haben, keine flache Austropop-Platte zu fabrizieren, sondern textlich wie musikalisch ein gutes Produkt abzuliefern“, so madLberger, „mein halbes Leben steckt in dieser Platte.“

itunes

amazon

 

Artikelnummer: EB0046 Kategorie:

Beschreibung

Interpret: madLberger
Titel: Nächtebuch
VÖ: 02. Oktober 2015
Label: Eiffelbaum Records
LC: LC24357
Kat.Nr: EB0046
EAN: 9120034630460

BESCHREIBUNG
madLberger präsentiert sein erstes Solo-Album „Nächtebuch“.
Für die CD traf der aus Bad Ischl stammende Singer/Songwriter Manfred Madlberger die möglicherweise gewagte Entscheidung, seinen im Salzkammergut etablierten Künstlernamen „Austronom“ hintanstehen zu lassen und das Werk unter dem Namen „madLberger“ (mit dem Zusatz „vulgo Austronom“) zu veröffentlichen. „Viele der Lieder sind einfach zu nahe an mir, als dass ich sie reinen Gewissens als Austronom veröffentlichen hätte können“, erklärt madLberger seinen Schritt.
Unter den musikalischen Gästen sind Edi Fischer von der legendären „Worried Men Skiffle Group“, der auf dem satirischen Stück „Kuadof Society“ das Waschbrett spielt, sowie Christoph „Herr Wirt“ Michalke und Carl „Sinnierer-Koal“ Majneri von der Band „remasuri“, die beim bedüselten Duett „Heast Wirt“ mitwirken.
Die Lieder auf „Nächtebuch“ sind im Laufe von gut zwei Jahrzehnten entstanden, was madLbergers Debüt-Album bereits zu einer Art „Best Of“ macht, zu einer Zwischenbilanz über das bisherige musikalische Wirken. Herausgekommen ist eine österreichische Singer/Songwriter-Platte. „Wobei wir uns wirklich bemüht haben, keine flache Austropop-Platte zu fabrizieren, sondern textlich wie musikalisch ein gutes Produkt abzuliefern“, so madLberger, „mein halbes Leben steckt in dieser Platte.“

TRACKLIST
01. Meine Nächte
02. Um die Mitternacht
03. Neonherz (in de 1980er-Jahr‘)
04. Mei Jugend
05. Oktoberkind
06. Köhlerweg
07. 17 18
08. Heast Wirt
09. Kuadorf Society
10. I waß net, wo i hin soll mit mein G’fühl
11. Unscharfes Bild
12. Irgendwie
13. Der Weg hört immer bei dir auf

ARTISTS
madLberger: Gesang; akustische Gitarre; Mundharmonika; Kazoo; Ukulele
Christian Steinkogler: alle Gitarren; Bass; Banjo, Ukulele; Kazoo; Background-Stimmen
Christian Kapun: Keyboards
Christian Einheller: Schlagzeug & Percussion

Gäste:
Christoph „da Wirt“ Michalke: Wirtsgesang auf „Heast Wirt“
Carl „Sinnierer Koal“ Majneri: E-Gitarre auf „Heast Wirt“
Edi Fischer: Waschbrett & Kuhglocke auf „Kuadorf Society“
Hari Baumgartner: Chorstimmen (1, 2, 6, 7), Bass auf „Oktoberkind“
Fritz Stingl: Chorstimmen („Irgendwie“, „Köhlerweg“, „Kuadorf Society“, „Mei Jugend“, „Um die Mitternacht“)
Martin Steinkogler: Chorstimmen („Köhlerweg“, „Meine Nächte“, „Neonherz“)
Roman Steinkogler: additional Keyboard auf „17 18“

PRODUKTION
Aufgenommen und produziert von Christian Steinkogler in Zusammenarbeit mit madLberger und Christian Kapun in Ebensee/Rindbach Records
„I waß net, wo in hinsoll mit mein G‘fühl“ und „Der Weg hört immer bei dir auf“ bzw. Keyboards aufgenommen von Christian Kapun, Landesmusikschule Bad Goisern
Schlagzeug aufgenommen von Christian Einheller in Garsten

Mix & Mastering: Gwenael Damman,

ARTWORK
Layout: Tina Pfefferkorn (Cover außen und innen, Rosen-Foto Booklet), Christopher Maier-Sonnleitner (Schattenriss-Profil MM), Angela Hartl (Köln-Foto), Manfred Madlberger