Remasuri – Pinsch

///Remasuri – Pinsch

Remasuri – Pinsch

Ihr bereits fünftes Album „Pinsch“ ist, so wie alle Alben davor, ihr bestes. Famose Texte im Wiener Dialekt, vor Spielfreude überschäumende Musik und mit unsäglicher Lust und Lässigkeit hingepfefferte Arrangements. „Pinsch“ ist die konsequente Fortsetzung einer lebensfrohen Geschichte. remasuri eben.

itunes

amazon

 

Artikelnummer: EB0033 Kategorie:

Beschreibung

Interpret: Remasuri
Titel: Pinsch
VÖ: 25.10.2013
Label: Eiffelbaum Records
LC: LC24357
Kat.Nr: EB0033
EAN: 9120034630330

Beschreibung
Bereits seit 2005 treibt remasuri in der Dialektmusikszene sein Wesen und schnappt sich mit den musikalisch vortrefflich hinterlegten Geschichten aus dem gleichnamigen Vorstadtwirtshaus Alt und Jung, Mann und Frau, Hackler und Professor – und lässt sie nicht mehr los. Ihre Live-Auftritte sind legendär! Die Spielfreude ist zu deutlich spürbar, um nicht echt zu sein. Der Funke zu heiß, um nicht auf das Publikum überzuspringen. Bei remasuri verbrüdern sich Unterhaltung und Tiefgang. Magenstamperl und Schenkelklopfer tanzen Ringelreia. Und die Zuhörer möchten mitsingen, -weinen, -lachen.
Ihr bereits fünftes Album „Pinsch“ ist, so wie alle Alben davor, ihr bestes. Famose Texte im Wiener Dialekt, vor Spielfreude überschäumende Musik und mit unsäglicher Lust und Lässigkeit hingepfefferte Arrangements. „Pinsch“ ist die konsequente Fortsetzung einer lebensfrohen Geschichte. remasuri eben.

Tracklist
01. Hans im Glück
02. WHDV
03. Soi des jetzt ois gwesn sei?
04. Zwaa linke Händ
05. Pinsch
06. Stern
07. Ned ganz woah
08. Ganz oft
09. Hiebeserklärung à la remasuri
10. I hob di gern
11. Fluchthelferin
12. Wos is, wenn Sperrstund is?

Artists
Christoph „da Wirt“ Michalke – Gesang
Maria „Frau Marie“ Pammesberger – Gesang, Zimbeln, Glasorgel, Chorleitung
Carl „Sinnierer-Koal“ Majneri – Gitarren (diverse), Ukulele, Chorgesang
Jürgen „da Dokta“ Mitterlehner – Saxophone, Klarinette (hört, hört!), Bassdoppler, Chorgesang
Stefan „grüner Tee“ Mayrhofer – Bass, Glasorgel, Chorgesang
Jörg „da Söa“ Enzmann – Schlagwerk, Chorgesang
Erich „Herr Herrgott“ Meixner – Akkordeon bei 1, 2, 4, 6, 7,9, 10; Glasorgel, Chorgesang
Tino „Kistenmann“ Klissenbauer – Akkordeon bei 5, 3, 8; Harmonium bei 3

Gastmusikanten (i. a. R.):
Carl Caye – Pedal Steel Guitar bei 1 und 10
Joseph Fuchsberger – Trompete bei Pinsch
Julia Lachersdorfer – Violine bei 9
Klaus Zirngast – Posaune bei 5
Marie Theres Stickler – Diatonische Harmonika bei 9
Martin Mader – Drehorgel bei 9
Matthias Kempf – Onkel Gusti bei 5
Robin Gillard – alles mögliche wo es ihm grad einfällt
Tom Gräml – Tuba bei 7 und 9
Willi Resetarits – Onkel Franz bei 5

Production
Aufgenommen und gemischt @ HappyRoadStudio Wien von Robin Gillard
Gemastert von MAINFRAME bei Analog Mastering, www.analog-mastering.de
Produziert von Christoph Michalke und Robin Gillard

Artwork
Fotos: Arnd Ötting
Grafische Gestaltung: Wolfgang Bledl

Download
i-tunes, amazon